Zum Inhalt springen

    Perigon lernt dazu

    20. Februar 2015

    Das neueste Modul im Perigon Homecare ist die Erfassungskontrolle, die mit der Version 2014.3 kostenlos zur Verfügung steht. Von Rapportkontrolle bis Verrechnungsfreigabe werden damit die Abläufe vereinfacht. Die Erfassungskontrolle ersetzt ausserdem den Datenimport von Pockets und das Fehlerprotokoll.

    Prüfregeln können mit der neuen Erfassungskontrolle individuell festgelegt werden und dies im laufenden Betrieb. Fehlerhafte Rapporte werden in einer Datenliste angezeigt, was die Korrektur vereinfacht und dies bereits während der Eingabe. Die Verknüpfung mit Perigon Dispo erlaubt neu einen einfacheren Abgleich zwischen rapportierten und geplanten Einsätzen. Das neue Modul überzeugt auch mit einer markant verbesserten Flexibilität. 


    Zu den Neuerungen der Version 2014.3 von Perigon Homecare gehören selbstverständlich die Anpassungen, welche das Bundesamt für Sozialversicherung (BFS) für deren Erhebungen fordert. So kann der Nettobeschäftigungsgrad berechnet und Langzeitabsenzen erfasst werden. Auch wird der Nachtzuschlag automatisch errechnet, sofern die Eckwerte dazu festgelegt wurden.

    Ein praktisches Detail ist auch die Anpassung von PP-Frankierungen an die neuen Vorgaben der Post.

    Ist das RAI-HC Schweiz Web installiert, kann es neu über das Perigon Mobile abgerufen werden.
    Otto Mayer, Geschäftsleitung
    anmelden